Azubis werben Azubis light

221116 Speeddating gross

 

Am 24. November ist es wieder so weit: Von 15 bis 18 Uhr treffen rund 200 Schülerinnen und Schüler in der Oberschule Hilter-Borgloh 34 Unternehmen zum Azubi- und Studi-Speed-Dating. Unter dem Motto „Azubis werben Azubis light“ bieten regionale Betriebe den Jugendlichen der Abschlussjahrgänge der weiterführenden Schulen im südlichen Osnabrücker Land ihre Ausbildungsplätze und dualen Studienmöglichkeiten an.

 

Die Premiere der Veranstaltung fand vor einem Jahr statt und stieß nicht nur bei den Betrieben auf rundherum positive Resonanz, sondern auch bei den potenziellen Nachwuchskräften. „Ein tolles Angebot: Ich war viel lockerer, als bei einem offiziellen Termin im Unternehmen – so konnte ich mich besser präsentieren“, zieht Leon Bilanz, der im vergangenen Jahr am ersten „Azubis werben Azubis light“ teilgenommen hatte. Der Charme der Veranstaltung ist schnell erklärt. „Wir bringen hier Ausbildungsbetriebe mit Schülerinnen und Schüler sehr kompakt zusammen. Jeder Jugendliche kann dabei bis zu drei Gespräche führen“, so MaßArbeit-Vorstand Lars Hellmers. Die Atmosphäre sei ungezwungen: „Natürlich handelt es sich um echte Bewerbungsgespräche, doch ebenso wird auch trainiert, in so einer Situation zu bestehen“, erläutert Marc Schewski, Bürgermeister der Gemeinde Hilter.

Das Azubis-Speed-Dating bietet den jungen Erwachsenen darüber hinaus auch Hilfestellung bei der Berufswahl an. „Immerhin haben die Unternehmen rund 100 Ausbildungsberufe inklusive der Dualen Studiengänge im Gepäck,“ schildert Ute Haehnel, Schulleiterin der Oberschule Hilter-Borgloh. Mit diesen breiten Berufschancen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler bereits im Vorfeld der Veranstaltung, berichtet die Pädagogin: Die Schulen würden dabei im Unterricht intensiv von den Ausbildungslotsen der MaßArbeit unterstützt.

Doch was passiert ganz konkret in der Veranstaltung? „Die vorab terminierten Speed-Datings mit den Unternehmensvertretern sind kompakte Vorstellungsspräche, die maximal 15 Minuten dauern“, beschreibt Annika Schütte von der Servicestelle Schule-Wirtschaft der MaßArbeit, die die Veranstaltung gemeinsam mit der Oberschule organisiert. Anschließend erhielten die Jugendlichen sofort eine Rückmeldung der Personalverantwortlichen. „Im vergangenen Jahr hat hier eine ganze Reihe von Jugendlichen ihren Ausbildungsplatz gefunden“, so Schütte: Eine tolle Chance also für Betriebe und die Schulabsolventen.

Weitere Infos: Servicestelle Schule-Wirtschaft, Annika Schütte, Telefon 0541 6926-660, E-Mail .

 

Bildunterschrift:
Sie sind gespannt auf das zweite Azubi-Speed-Dating bei „Azu-bis werben Azubis light“ (von links): Marc Schewski, Bürger-meister Gemeinde Hilter, Ute Haehnel, Schulleiterin der Ober-schule Hilter und Lars Hellmers. Vorstand der MaßArbeit

Foto: MaßArbeit / Uwe Lewandowski